15.12.2016

Die besten Tipps für ein stressfreies Weihnachtsfest

Die schönste Zeit im Jahr, wir sind mittendrin und die Zeit bis Heiligabend wird nun langsam knapp. Habt ihr schon alle Geschenke besorgt? Selbst Kekse gebacken? Alles weihnachtlich dekoriert und das Festmenü geplant?
Oder bekommt ihr allein beim Gedanken was noch zu erledigen wäre schon Atemnot? Könnt ihr „Last Christmas“ auch schon nicht mehr hören weil es euch ständig an die fehlenden Geschenke erinnert?

Dann hilft euch vielleicht meine Liste für stressfreie Weihnachten weiter damit ihr die Tage bis Weihnachten doch noch genießen könnt und euch entspannt auf das Weihnachtsfest freuen könnt.



1.) Vermeidet Shoppingstress

Bevor ihr euch ins Getümmel stürzt und in zahllosen Geschäften nach den passenden Geschenken für eure Liebsten sucht, macht es euch mit einer Tasse Tee gemütlich und shoppt online. Macht eine Liste mit den Namen der zu Beschenkenden und durchforstet die Onlineshops nach passenden Geschenken. Oft wird gerade in der Weihnachtszeit auch noch kostenloser Versand angeboten, es entstehen also auch keine zusätzlichen Kosten für die Zustellung.

2.) Aufgabenverteilung

Ihr müsst nicht immer alles selbst machen. Wenn die Zeit nicht reicht werden die Kekse eben gekauft und nicht selbst gemacht. Ich backe prinzipiell gerne, aber mit Baby ist die Zeit einfach zu knapp und bevor alles in Stress ausartet werden eben ein paar Kekse gekauft und zum Ausstechen und Dekorieren gibt es dieses Jahr fertigen Lebkuchenteig.

Heiligabend verbringen wir bei uns, auch da wird das Menü aufgeteilt: wir machen die Vorspeise, Oma und Opa bringen die Hauptspeise, meine Schwester macht das Dessert und meine Tante steuert die Kekse bei. So bringt sich jeder ein und die ganze Arbeit lastet nicht auf einer Person (also mir J ) sondern wird aufgeteilt und man kann den Abend gemeinsam relaxt genießen.

3.) Geschenke verpacken


Ich mach´s gerne, aber viele andere hassen es: Geschenke verpacken.
Auch hier gibt es zwei Optionen: viele Shops bieten an die gekauften Dinge auch kostenlos zu verpacken (ja, das sind die langen Schlangen mit Männern in den Drogeriemärkten) das Angebot können aber natürlich auch wir Frauen nutzen.
Oder – Option 2: ihr verwendet Geschenktüten. Die gibt es in allen erdenklichen Größen und Ausführungen und oft auch gleich mit Geschenkanhänger. Geschenk rein, Anhänger beschriften und fertig ist das perfekte Päckchen! 

4.) Dekoration

Es muss nicht aussehen wie im Winterwonderland - einige Tannenzweige und glänzende Weihnachtskugeln reichen oft schon um eurem Zuhause einen weihnachtlichen Touch zu geben. Ein Adventkranz , ein paar stimmig arrangierte Kerzen und ein weihnachtlich riechendes Öl in die Duftlampe und die Weihnachtsstimmung zieht bei euch ein.

5.) Planung

Macht euch rechtzeitig Gedanken über die Geschenke, den Baum und das Menü.
Eine Liste mit Geschenken und wo ihr sie besorgen bzw. bestellen könnt. Kontrolliert ob der Christbaumständer in Ordnung ist, genügend Kerzen und falls gewünscht Wunderkerzen vorhanden sind. Ob die Tischdecke für die Weihnachtsabend ok ist oder ihr eine Einmaltischdecke kaufen wollt. Getränke kann man schon Tage vorher besorgen, Brötchen und Kekse oder eine Weihnachtstorte sollten rechtzeitig bestellt werden damit dann nicht alles an einem Tag passieren muss

6.) Erwartungshaltung

Eigentlich der wichtigste Punkt. Schon klar – jeder träumt von den perfekten Weihnachten, alle schwärmen über das tolle Menü, es schneit, alles Friede-Freude-Eierkuchen – nur so sieht die Realität leider selten aus! Freut euch auf Weihnachten, auf das Beisammensein mit der Familie und Freunden und wenn mal was nicht perfekt ist: na und? Wir sind alle Menschen und es ist ganz normal dass das eine oder andere Missgeschick passiert, einfach darüber lachen und es als Anekdote für die kommenden Weihnachten verwenden 😊

P.S.: und ich weiß wovon ich rede – letztes Jahr stürzte bei uns der Christbaum um und darunter kam unser großer Kleiner zum Vorschein – er wollte wissen was passiert wenn er den interessanten Knopf am Christbaumständer drückt … welche Anekdote hätte ich jetzt zu erzählen wenn letztes Jahr alles planmäßig gelaufen wäre? 😉😇


17.11.2016

50 Ideen für eine schöne Weihnachtszeit

Geht es euch auch so wie mir? Die Weihnachtszeit steht schon vor der Türe und man möchte am liebsten jeden Tag voll auskosten. Diese Zeit ist doch jedes Jahr wieder etwas ganz besonderes - die Magie des Weihnachtsfestes macht auch vor uns Erwachsenen nicht halt.
Damit ihr auch dieses Jahr in Weihnachtsstimmung kommt habe ich euch eine kleine Liste zusammengestellt. Sie enthält 50 Ideen wie ihr die Zeit bis Weihnachten genießen und dabei auch gleich die ein oder andere Vorbereitung für den Heiligen Abend treffen könnt. Ich wünsche euch jetzt schon viel Spaß bei der Umsetzung!


16.11.2016

Rezept: überbackene Schinkenfleckerl

Ich bin immer wieder auf der Suche nach Gerichten die man gut vorbereiten kann und die auch aufgewärmt noch gut schmecken. Bei uns gibt es deswegen öfters überbackene Schinkenfleckerl, echt lecker und sie werden von allen gern gegessen. Besonderes Plus: sie gelingen sehr einfach und auch der zeitliche Aufwand bei der Zubereitung hält sich in Grenzen.

Und hier ist auch schon das Rezept:


11.11.2016

Am 13.11.2016 ist WOMANDAY ONLINE

Wiedermal ein großes SAVE THE DATE für euch: am 13.11.2016 ist Online Womanday und es gibt wieder satte Rabatte für einige Shops. Die Gutscheine dafür findet ihr in der aktuellen Woman - Ausgabe und online hier: WOMANDAY ONLINE


×           Aigner‌ - Gutscheincode: WOMAN2016 - 20%
×           myaustrian - Gutscheincode: WOMAN16 - 20%
für Economy Class Flüge von Österreich nach: Paris, Mailand, Brüssel, Athen, Berlin, Oslo, Venedig, London, Amsterdam, Innsbruck, Salzburg
×           sBausparkassa‌ - 30€ Startvorteil
×           Birkenstock‌ - Gutscheincode: WOMAN16 -20% auf Stiefel und Halbschuhe
×           Demmers -  Gutscheincode: WOMANDAY16 -20% auf Tee, ausgenommen Teegeschenke
×           Douglas‌ - 20% auf das gesamte Sortiment ausgenommen bereits reduzierte Ware und Gutscheine
×           Falke- Gutscheincode: WOMAN16 - 20% auf das gesamte Sortiment (ab €65,-)
×           Gusto‌ - Gutscheincode: WOMANDAY16 -20% auf alle Kochkurse - nicht für Gutscheine, Produkte und Bücher
×           Intimissimi- Gutscheincode: WOMANDAY16 -20% auf alles
×           klippFriseurprodukte‌ - 20% auf alles und kostenloser Versand
×           Marionnaud‌ - 20% auf alles (exkl reduzierte Ware, Mac,Gutscheine,VivaGlam,Charity Produkte und Pinkribbon Produkte)
×           Otto- Gutscheincode: 21343 - 20% auf Mode,Schmuck und Schuhe-nicht mit anderen Aktionen kombinierbar
×           Tv-Media-50% auf 1Jahr TV Media + Smoothiemaker und Shoppingbag
×           Winvino- Gutscheincode: womanday 2016 - 22% auf alle Winvino Produkte
×           Woman - 5 Ausgaben um 5€


07.11.2016

Rezept: gesundes Bananenbrot

Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber bei uns ist immer die Schokolade schneller aufgegessen als das Obst - und somit kann es schon mal passieren dass man beim Durchforsten des Kühlschrankes auf überreife Bananen trifft. Was also liegt näher als diese zu einem wohlschmeckenden Bananenbrot zu verarbeiten?

Es ist leicht und schnell zubereitet und schmeckt total lecker - wer es süßer mag kann zum Basisteig 2-3 Löffel Honig oder Ahornsirup zugeben, einige Trockenfrüchte geben dem Brot einen fruchtigen Touch. Oder mit Marmelade oder Nutella bestreichen - yummi!


Hier nun das Rezept:
200 g    Vollkornmehl
3         Bananen, überreif
1         TL Zimt
2         Eier
1         Apfel, gerieben - alt. Apfelmus
1         Pkg Backpulver
40g      gehackte Nüsse (Walnuß, Pecan..)
1-2      EL Kokosmilich (wer möchte)

Die Eier aufschlagen und gemeinsam mit dem Mehl, Zimt, Backpulver und der Kokosmilch gut durchmixen. Den Apfel schälen und entkernen, danach fein reiben und mit den gehackten Nüssen in den Teig geben. Falls ihr es etwas süßer mögt könnt ihr Honig nach Geschmack zugeben, ich mag auch sehr gerne gehackte Schokolade im Bananenbrot da mir die Kombi Banane - Schoko total gut schmeckt. Die ganze Masse nochmal gut durchmixen.
In der Zischenzeit eine Kastenform vorbereiten und den Teig einfüllen. Das Bananenbrot nun bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen, überprüft einfach mit der Stäbchenprobe ob euer Kuchen schon durch ist.
Klassisch wird das Bananenbrot in einer Kastenform gebacken, ihr könnt den Teig aber auch in Muffinsformen zubereiten und zum Beispiel mit Schokolade überziehen und Kokosraspeln garnieren - wie es euch gefällt. Das ist dann natürlich nicht mehr ganz so gesund, aber noch leckerer.. ;o)

Gutes Gelingen & guten Appetit!

Sabine



04.11.2016

Mamas Pläne für die Zukunft - oder WTF is a bucket list?

Eine Bucket List ist eine Liste von Erfahrungen und Erlebnissen, die du in deinem Leben noch machen willst, ehe Du „in die Kiste springst“ (im Englischen: „kick the bucket“). Quasi eine To Do Liste für´s Leben.

Über den Begriff bucket list bin ich durchs Lesen des Blogs www.raiseandshine.de gestolpert. Dort stellt sich nämlich die liebe Regine bei ihrer Blogparade die Frage was sie unbedingt noch tun möchte - obwohl oder gerade weil sie Mami ist.
Denn sind wir uns mal ehrlich: man liebt es Mami zu sein – oft möchte man die Zeit anhalten und besondere Augenblicke festhalten – und dennoch gibt es auch den einen oder anderen Wunsch oder Plan der wegen der Kinder erstmal warten muss. Besonders wenn man noch sehr kleine Kinder hat – wie in meinem Fall, der Große ist noch nicht mal 5 Jahre und der Kleine ist überhaupt erst 6 Monate alt – so bin ich doch noch ziemlich eingeschränkt weil die Zwergis mich sehr brauchen. Und das genieße ich auch, irgendwann wird die Zeit kommen wo die Kinder außer Haus sind und dann ist wieder mehr Zeit für meine Pläne…aber welche überhaupt? Was sind die Dinge die ich kurz oder langfristig noch tun möchte?

Bei mir gibt es zwei bucket lists, nämlich eine kurzfristige – die ich verwirklichen kann wenn die Kids etwas größer sind und eine langfristige – die ich dann umsetzen möchte wenn ich gaaaanz viel Freizeit habe. Wenn ich über zweitere zu meinem Allerliebsten spreche beginnt der Satz meist mit: „Duuu, wenn wir mal in Pension sind möchte ich….“  was bei ihm jedoch meistens nur eine mir unbegreifliche Augenrollbewegung himmelwärts hervorruft..
Also starte ich nun mal mit meiner kurzfristige Liste
Events besuchen
Vor der Geburt von Kind 1 war ich sehr viel unterwegs, Clubbings, Messen, Tanzkurse… ich habe viele Interessen und habe Spass daran Neues kennen zu lernen. Seit der Geburt von Kind 1 habe ich mich hauptsächlich dem Kind, dem Haushalt und dem Hausbau gewidmet, da war für den Besuch von Veranstaltungen nicht viel Zeit. Gerade in letzter Zeit flattern öfters Einladungen zu Bloggerevents ins Postfach, die würde ich echt gerne besuchen und das werde ich auch machen – aber leider erst wenn die Kids größer sind.
Italienisch lernen
Da mein Mann Italiener ist wäre es naheliegend dass auch ich diese Sprache beherrsche – tue ich aber leider nicht. Natürlich verstehe ich die ein oder andere Phrase, besonders Schimpfwörter sind mir sehr geläufig (die italienische Sprache besteht zu 80% daraus) aber zur anständigen Konversation reicht das natürlich nicht. Selbst unser Fünfjähriger hat mich wortschatzmäßig bereits überholt und wenn er mich italienisch anquatscht muss ich ihn öfters bitten den Satz nochmal auf Deutsch zu wiederholen – peinlich irgendwie.

Kurse besuchen
Wie schon beschrieben bin ich an vielem Interessiert – nur hält die Begeisterung meistens nicht sehr lange an – aber reinschnuppern möchte ich noch in einige Dinge: ein Instrument lernen, einen Töpferkurs besuchen oder  Nähen lernen – alles interessante Dinge die ich in naher Zukunft gerne machen würde.


Und nun die berühmte Pensionsliste, also die Dinge denen ich mich widmen möchte wenn ich Zeit en masse zur Verfügung habe:

Als Statist bei Filmen mitmachen
Macht ein pensionierter Ex-Arbeitskollege und ich finde es wahnsinnig spannend! Man lernt interessante Menschen kennen, kann in die Rollen anderer schlüpfen und wird dafür professionell geschminkt und eingekleidet. Dass ihr mich dann im Fernsehen bewundern dürft ist nur ein witziger Nebeneffekt..

Mit dem Wohnwagen durch Europa
Darauf freue ich mich heute schon!  Ich bin generell nicht gerne auf andere angewiesen und so finde ich es angenehm einfach von einem Ort zum nächsten zu pilgern und dort wo es mir besonders gefällt länger zu bleiben – ohne ein Hotelzimmer oder einen Flug buchen zu müssen. 

Gutes tun
Klingt sehr einfach und das ist es eigentlich auch. Egal ob es ums Ausschenken in der Suppenküche geht oder ums Spenden sammeln – ich finde es einfach schön wenn man etwas Gutes tun kann.

Eine Tierpension eröffnen
Das ist mehr so eine Art Geschäftsidee. Da wir ein ziemlich großes Grundstück haben und sehr ländlich leben ist die Tierhaltung bei uns kein Problem.  Die Idee ist in der Haupturlaubszeit die Betreuung der Tiere anzubieten und mit dem so verdientem Geld in der Nebensaison mit oben erwähntem Wohnmobil die Welt zu bereisen.

Meine Enkelkinder aufwachsen sehen
Das ist mein wahrscheinlich größtes Ziel. Mein eigenen Kinder zu selbstbewussten und guten Menschen zu erziehen und meine Enkelkinder heranwachsen zu sehen.  Denn das ist was wirklich zählt und was mein einzig wirklich wichtiger Punkt auf meiner Lebenszielsliste ist. Kein Ding oder Erlebnis kann jemals einen Menschen ersetzen und ich hoffe dass mir genug Zeit bleibt dieses Ziel zu erreichen

So, das ist sie nun, meine vorläufige Bucketlist die ich sicher mit der Zeit noch um einige Punkte ergänzen werde.  Besonders schön für mich: ich habe beim Schreiben der Liste bemerkt wie viele tolle Dinge ich im Leben schon erreicht habe!

Ich habe 2 wundervolle Kinder, den besten Mann von allen, eine Haus, eine Hund, einen Garten, nicht nur einen Baum sondern auch ganze Heerschaften von Radieschen und Erdbeeren gepflanzt und mir auch schon viele Wünsche erfüllen dürfen…und den Rest mache ich einfach in den nächsten 50 Jahren!