Rezept für österreichsiche Kürbiscremesuppe

Heute ist er da: der Tag des großen Gruselns! Bei uns wird Halloween zwar nicht sonderlich groß gefeiert, aber eine traditionelle Kürbiscremesuppe wird es natürlich heute trotzdem geben. 
Ich finde Kürbissuppe ist ein sehr günstiges und einfaches Partyrezept, schnell und gelingsicher in der Herstellung und schmeckt mit etwas Curry, Kokosmilch und eventuell auch Ingwer verfeinert einfach klasse! 
Noch dazu ist es vegan und man kann den herbstlichen Kürbisüberschuss auch gleich verwerten.
Ich habe hier für euch unser liebstes (und meiner Meinung nach bestes) Rezept aufgeschrieben, ich hoffe es schmeckt euch auch! 



800 g Kürbisfleisch (
1 Zwiebel(n)
2 Zehen Knoblauch
800ml Gemüsesuppe (aus Suppenwürfeln)
250ml Schlagobers
Butter
etwas Kürbiskernöl
Kürbiskerne
100ml Kokosmilch
etwas Curry
Salz
Pfeffer

Den Kürbis aufschneiden, schälen und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch in Würfel mit ca. 4 cm Durchmesser schneiden.
Die Zwiebel  und den Knoblauch fein schneiden und in der Butter  andünsten. Das Kürbisfleisch dazugeben und kurz mitrösten. Mit dem Wasser aufgießen und die Suppenwürfel darin auflösen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Zugedeckt eine halbe Stunde kochen lassen und dann alles mit dem Stabmixer pürieren.

Ungefähr 150 ml Obers und die Kokosmilch hinzugeben und mit Curry nach Geschmack würzen. Nochmals aufkochen lassen und dann nur noch abschmecken.

Das restliche Schlagobers schlagen und die Suppe in tiefen Tellern anrichten. In die Mitte jeweils ein Obershäubchen setzen und mit Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl ganieren.


Guten Appetit! :)