Rezept: mariniertes Ofengemüse mit Karotten



Der Frühling lässt sich dieses Jahr zwar ziemlich bitten, aber trotzdem lachen überall schlanke Damen mit Maßbändern um die Taille von den Plakaten und erinnern mich schmerzlich daran dass die Bikinisaison naht...Zeit mal wieder ans gesunde Essen zu denken! 
Ich habe da für mich ein total simples aber leckeres Rezept für Ofengemüse entdeckt, noch dazu ist es eine optimale Resteverwertung und auch für Kinder gut geeignet und wird - zumindest bei uns - sehr gerne gegessen. Natürlich ist das Ofengemüse vegan, kalorien- und fettarm. 
Also, man nehme:

400g Karotten 
500g Gemüse wie Kartoffeln, Zucchini, Paprika
         (einfach was ihr so im Kühlschrank habt)
3 EL Olivenöl
1-2    Knoblauchzehen
eine Prise Zucker
1 TL Salz
etwas Pfeffer
1 EL Rosmarin, getrocknet oder frisch
1 EL Thymian, getrocknet oder frisch

Das Gemüse putzen und in ca. 5cm lange Stifte schneiden. Einstweilen in einer Schüssel eine Marinade aus dem Olivenöl, Salz & Pfeffer, Zucker, Rosmarin und Thymian anrühren. Den Knoblauch schälen, in die Marinade pressen und gut durchrühren. 
Das geschnitten Gemüse in die Marinade geben und durchmischen, 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das marinierte Gemüse in eine Auslaufform geben und im Ofen ca. 30 Minuten backen. Gelegentlich umrühren damit das Gemüse gleichmäßig durch wird.
Euer Ofengemüse ist fertig wenn es leicht gebräunt ist - gutes Gelingen! :)