Rezept: italienische Frittelle à la LUNA PARK

Heute hat mein Schatz mich mit einer seeehr zuckerhaltigen Leckerei überrascht: den italienischen Frittelle à la Luna-Park! Viele von euch kennen sie sicher aus dem letzen Italienurlaub wo sie oft im Vergnügungspark oder von Straßenhändlern verkauft werden.
Es handelt sich hierbei um eine traditionelle Faschingsspezialität die in Öl herausgebacken und dann mit Kristallzucker bestreut wird - genial lecker! 



Hier ist das Rezept:
50g      Zucker
250ml Milch
500g   Mehl
8g       Salz
100g   Butter
1 Pkg  Vanillezucker
25g     frische Bierhefe
2         unbehandelte Zitronen (die Schale)
Kristallzucker zum Bestreuen
Öl zum Frittieren

Die Milch, das Salz und den Zucker in eine Rührschüssel geben. Die Schale der unbehandelten Zitronen abraspeln und ins Milchgemisch einrühren. Einstweilen das Mehl ebenfalls in eine Schüssel geben und den Vanillezucker zugeben und vermengen.
Nun ca. 1/3 des Mehles in das Milchgemisch geben und gut durchrühren. Am bequemsten geht das natürlich mit der Küchenmaschine, aber auch händisch oder mit dem Mixer ist es kein Problem.
Jetzt wird die Bierhefe hinzugegeben und der Teig ca. 3 Minuten durchgerührt. Danach wird das restliche Mehl eingerührt. Als nächstes wird die weiche Butter hinzugegeben und alles gut durchgeknetet bis der Teig eine geschmeidige Konsistenz hat. Nun ist der Teig für die Frittelle fertig! :)

Der Teig wird in eine Schüssel gegeben und die Oberfläche mit etwas Öl eingepinselt. Jetzt muss der Teig ca. 1,5h rasten bzw. so lange bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
Nach der Gehzeit wird der Teig aus der Schüssel genommen und daraus eine Rolle geformt. Von dieser Rolle schneidet man nun Stücke von ca. 100g und formt daraus Kugeln. Diese Kugeln müssen nun nochmals 30 Minuten rasten. 

In der Zwischenzeit kann man das Öl zum Herausbacken der Frittelle auf ca. 160 - 180 Grad erhitzen. Nun die Teigkugeln zur Hand nehmen und daraus jeweils einen Kreis mit ca. 15 - 20cm Durchmesser formen. Um die typische Frittelle-Form zu erzielen sollte man den Rand etwas dicker lassen. Die Teigscheiben nun im heißen Öl goldgelb herausbacken und sofort in de Kristallzucker legen und auch die Oberseite mit Zucker bestreuen.

Am besten noch lauwarm genießen...hmmmm...yummie! :o)

Buon appetito!

Sabine