Rezept: überbackene Schinkenfleckerl

Ich bin immer wieder auf der Suche nach Gerichten die man gut vorbereiten kann und die auch aufgewärmt noch gut schmecken. Bei uns gibt es deswegen öfters überbackene Schinkenfleckerl, echt lecker und sie werden von allen gern gegessen. Besonderes Plus: sie gelingen sehr einfach und auch der zeitliche Aufwand bei der Zubereitung hält sich in Grenzen.

Und hier ist auch schon das Rezept:



Zutaten 
4       Ei(er)
250 g  Sahne (Schlagobers)
250 g  Sauerrahm
250 g  Schinken
50 g   Semmelbrösel
        Salz und Pfeffer
4 EL    geriebener Parmesan
etwas  Muskatnuss
etwas  Butter & Brösel für die Form

Wasser mit einem EL Salz zum Kochen bringen und die Fleckerl  nach der Packungsanweisung kochen, abtropfen und auskühlen lassen. 3 Eigelb und 1 ganzes Ei verschlagen, die Sahne und den Rahm dazugeben und gut verrühren.

Den Schinken nun in kleine Stücke schneiden (Fleckerlgröße) und zu der Mischung geben. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken, mit einer Prise geriebener Muskatnuss verfeinern. Dann die Semmelbrösel und den Parmesan hinzugeben. Die 3 Eiweiß fest aufschlagen und unter die Masse heben.

Die Masse nun in eine mit Butter ausgefettete und mit Bröseln ausgestreute Form füllen. Die Schinkenfleckerl nun im vorgeheizten Backofen bei  ca.180 Grad goldgelb backen, gelegentlich die Stäbchenprobe machen.  Nach ungefähr 30 Minuten sollten die überbackenen Schinkenfleckerl fertig  sein, ich esse dazu sehr gerne grünen Salat.