Typisch Österreichisch: Eiernockerl!

Ja, ich weiß, gerade habe ich erst gepostet dass ich etwas internationaler Kochen möchte und jetzt gibts erst Recht wieder etwas deftiges...aber sie sind einfach zu lecker! Und darum ist das Rezept für heute rustikale Hausmannskost und zwar: Eiernockerl! Ich liebe sie ja obwohl das Nockerl machen eine  ziemliche Patzerei ist - deswegen mache ich immer gleich die doppelte Menge und friere den Rest ein: so habe ich immer Spätzle als Beilage zur Hand, zum Beispiel für Rahmgulasch.

Rezept für Eiernockerl
~~~~~~~~~~~~~~
250g Mehl
1/4l  Milch
3 Eier
Salz
Muskatnuss
Butter
Schnittlauch

Das Mehl, die Milch und die Eier zu einem Teig verrühren. Mit Salz und etwas Muskatnuss würzen. Dann wird er partienweise durch ein Spätzlesieb oder einen Spätzlehobel in kochendes Salzwasser gepresst. Es entstehen dabei kleiner Nockerl, sobald diese an der Oberfläche schwimmen werden sie mit einem Siebschöpfer herausgenommen und in ein Sieb zu Abtropfen gegeben. 
In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Spätzle kurz darin schwenken und leicht anbraten. Die restlichen 2 Eier verrühren und mit dem Schnittlauch und eventuell noch etwas Salz vermischen. Dann das Gemisch unter die Nockerl mischen und anbraten bis die gewünschte Konsistenz (siehe Foto) erreicht ist.
Tipp: dazu schmeckt grüner Salat sehr gut, wir hatten Vogerlsalat mit Balsamicocreme dazu.
Mahlzeit! :)