Rezept: Taboulé aus dem Libanon

Da ich den Eindruck habe dass wir eigentlich immer nur das Gleiche essen, habe ich den guten Vorsatz gefasst auch mal neue Gerichte auszuprobieren. Also nicht nur unser geliebtes österreichisches Schnitzel, sondern auch mal ein wenig über den Tellerrand zu schauen - in diesem  Fall in den Libanon. 
Taboulé ist ein Salat der aus Couscous oder Bulgur, Zwiebeln, Olivenöl, viiiiel Petersilie und Zitronensaft besteht. 

450 ml Wasser
200 g Couscous oder Bulgur
1 Zwiebel(n), fein gehackte
1/2 - 1 Zitrone
5 EL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
5 Tomaten
1/2 Salatgurke
1 Bund Petersilie, fein gehackt
Minze, fein gehackt
10 grüne Oliven
Salz
Pfeffer


Das Wasser salzen und zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen. Couscous hineingeben und quellen lassen. Danach mit der Gabel etwas auflockern. 

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kräuter fein hacken und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einer Salatschüssel mischen. 

Die Tomaten und  die geschältge Gurke klein würfeln, die Oliven grob hacken und alles gemeinsam in die Salatschüssel geben und mischen. Dann den Couscous möglichst gleichmäßig unterheben. Salat kalt stellen und durchziehen lassen.

Passt super zu Gegrilltem oder als leichtes Sommergericht mit gerösteten Brot. Wir haben für heute die Minze weggelassen und weniger Petersilie genommen da unser 3-Jähriger mitaß - es hat ihm überraschenderweise super geschmeckt! :)